G                                          gemeinsam lernen

 

R                                   ruhige Lernatmosphäre

 

U                                   Unterricht ist Hauptsache

 

N                                   neue Ideen

 

D                                   Differenzierung

 

S                                     Schach wird groß geschrieben

 

C                                   Computerunterricht

 

H                                   Hilfe bei Problemen

 

U                                   unkompliziert

 

L                                    lebensnah

 

E                                    einer hilft dem anderen

 

        

L                                    logisches Denken kann man lernen

 

A                                    alle sind willkommen

 

N                                     Neuem gegenüber aufgeschlossen

 

K                                    Knobeln macht Spaß

 

O                                    offene Formen

 

W                                   Wertvorstellungen vermitteln

 

 

 

 

 

„Man muss von selbst aufrecht stehen, ohne

 

erst aufrecht gehalten zu werden.“

 

Marc Aurel

 

Wie jedes Kind für seine Eltern etwas ganz Besonderes ist, sollte es auch für seine Schule etwas ganz Besonderes und Individuelles sein, wie auch die Schule für jedes Kind besonders sein sollte.


In unsere Schule kommen Kinder aus Lankow, Pingelshagen, Warnitz, vom Mühlenberg und aus Friedrichsthal. Für die optimale Entwicklung der Schüler stehen engagierte, qualifizierte und kreative Pädagoginnen. Unser neu saniertes Gebäude verfügt über großzügige räumliche Gegebenheiten, zu denen ein modern ausgestattetes Computerkabinett in groß und klein ebenso gehört wie ein weitflächiges Schulgelände, ein Indoorspielplatz, moderne Klassenräume mit Smartboards, ein Yogaraum, zwei Schachräume, ein Fahrstuhl, eine Cafeteria und eine nahe liegende eigene Turnhalle.
 

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Lernen und Erziehung. Wichtigstes Anliegen ist die Förderung jedes Kindes entsprechend seiner individuellen Voraussetzungen. An unserer Schule sollen die Kinder eine verständnisvolle und trotzdem effiziente Entwicklung erfahren, in die bereits vorhandenes Wissen und Können einfließen und die durch Neues bereichert wird. Dazu bietet die volle Halbtagsschule beste Voraussetzungen.

Bei uns werden Kinder, die auf die eine oder andere Weise besonders sind, vielfältig gefördert und gefordert. Der Hauptteil unserer Schüler lernt in zwölf Grundschulklassen. In drei Diagnoseförderklassen werden Kinder beschult, die beim Lernen spezielle Unterstützung benötigen. Damit sie diese auch bekommen, ist die Zahl der Schüler in diesen Klassen auf zwölf Schüler begrenzt. In den unserer Schule angegliederten Brückenklassen lernen Kinder, die der gezielten Förderung und Entwicklung im Verhaltensbereich bedürfen. Diese Kinder werden in einem besonderen Schulteil in Lankow unterrichtet.

Mit den zwei Kindergärten, die die Hortbetreuungen in unmittelbarer Nähe übernehmen, arbeitet unsere Schule eng zusammen. Dadurch wird die Erziehung und Bildung unserer Kinder auch im Nachmittagsbereich kontinuierlich fortgeführt.

Besondere Erfolge erreicht die Lankower Grundschule bei sportlichen Wettkämpfen und den VERA- Vergleichsarbeiten. Das liegt sicher auch an den vielen Aktivitäten und zusätzlichen Angeboten. Seit Beginn des Schuljahres 2013/14 unterrichten wir Schach als Fach. Die Universität Rostock begleitet dieses Projekt über 3 Jahre.


Wir wollen unsere Schüler so annehmen, wie sie sind, und sie lehren, sich selbst und andere ebenso zu akzeptieren. Toleranz, Wahrhaftigkeit und Individualität sind unsere Maximen. Größter Wert wird auf ein freundliches und gewaltfreies Miteinander gelegt.

 

 

 

 

Leitziele der Grundschule


 


Unsere Schule wird immer mehr ein Lern- und Wohlfühlort für alle Schüler und Lehrer.
Der Unterricht, die Angebote der Vollen Halbtagsschule und die anschließende Betreuung durch den Hort werden durch die engere Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Horterziehern inhaltlich verknüpft. Die Lehrer engagieren sich zunehmend gemeinsam mit den Erziehern der Kindertagesstätten bei der Vorschulentwicklung der zukünftigen Erstklässler.



Individuelle und differenzierte Förderung und Forderung aller Schüler entsprechend ihres Leistungsvermögens, besonders auf mathematischem Gebiet

 

In einem differenzierten Unterricht greifen wir die unterschiedlichen Voraussetzungen mit auf und ermöglichen die freie Entfaltung der Schüler. Wir befähigen die Schülerinnen und Schüler, mittels grundlegender Lernstrategien selbstständig und eigenverantwortlich zu lernen und zu arbeiten.


Entwicklung und Förderung der Lesekompetenz jedes einzelnen Kindes

Unser Ziel ist es, an der Verbesserung der Lesekompetenz aller Schüler zu arbeiten. Lesen soll über die Unterrichtsstunde und die Grenzen der Klassenräume hinausgehen. Wir vermitteln den Schülern effiziente Lesestrategien. Im Unterricht werden Lesevergnügen und Lesekompetenz gleichermaßen entwickelt. Die Eltern sind unerlässliche Partner für die Beförderung der Lesekompetenz.

 
Hohe Qualität unserer täglichen pädagogischen Arbeit

Wir arbeiten im Team zusammen, um die individuellen Erfahrungen eines jeden Einzelnen zu nutzen sowie fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten zu ermöglichen. Durch regelmäßige Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen tragen wir zur Profilierung unserer Schule bei.


Festigung und Weiterentwicklung eines ruhigen und freudvollen Schulklimas unter Mitverantwortung aller Kinder und Erwachsener


Wir möchten tolerant und respektvoll miteinander umgehen. Wir unterstützen uns gegenseitig und richten uns gegen jegliche Form von Gewalt.

 

Öffnung unserer Schule nach außen


Damit möchten wir einerseits die Ergebnisse unserer Arbeit bekannt machen und  andererseits neue Impulse für die weitere Schulentwicklung erhalten/aufnehmen.